© International Delphic Council / IDC 2018

Aktuelles

Auf nach Griechenland

Im Augenblick laufen die Vorbereitungen für die Delphiade

in Athen & Delphi. Auch drei ART WALL-Leinwände von

Berliner Schüler*innen werden in Griedenland vertreten

sein. Zur Sicherheit haben wir die wertvollen Originalbilder

auf separate Banner drucken lassen, die dann auch in

Delphie als kultureller Gruß verbleiben. 

Tag der Einheit - Einheit der Vielfalt

Auch am 3. Oktober hatten Kinder aus Berlin die

Möglichkeit, ihre Träume auf Leinwänden zu bannen. Der

Tag der deutschen Einheit bot eine gute

Erinnerungsmöglichkeit, was sich in den letzten Jahren

verändert hat und wie vielfältig das Leben ist.

Die ART WALL verbindet Religionen

Am 08.09.2018 fand das „Fest der Kirchen“ auf dem Berliner

Alexanderplatz statt, das schließlich in die „Nacht der

Religionen“ mündete. Große und kleine Menschen malten

ihren Traum von Europa auf eine der Leinwände. Große

und kleine Künstler waren am Werk und machten deutlich,

dass die Kunst auch Religionen verbinden kann. Eine

farbenfrohe Hoffnung! Bilder

„Wir erben!“ - farbenfroher Summit

Zum Abschluss des ECHY Summit 2018 fand am 24.06.2018

ein Mitmachfest auf dem Gendarmenmarkt in Berlin statt.

Zahlreiche Projekte, Initiativen und Institutionen

präsentierten sich bei recht wechselhaftem Wetter vor der

historischen Kullisse des Schauspielhauses. An unserem

Projektstand waren nicht nur einige Ergebnisse der Berliner

Schüler*innen zu sehen, sondern Kinder und Erwachsene

waren eingeladen, selbst zu malen. Unser Schirmherr  Dr.

Klaus Lederer besuchte am Nachmittag unseren Stand und

war über die Bilder und den Fortschritt des Projektes sehr

erfreut. Großes Lob und Anerkennung bekamen wir von

der griechischen Kulturministerin Lydía Koniórdou, die

ebenfalls an unserem Stand zu Gast war. Galerie

Ein buntes Bild der Zukunft

„Was für ein großartiges Potenzial! Wow!“, so eine

Besucherin, die an Wochenende auf dem Kunstfest Pankow

die Ergebnisse der Schüler*innen aus Berlin bestaunte. Im

Garagenhof des Schlossparks Pankow wurden die über 25

Bilder (jeweils 1,18x1,80m) ausgestellt. Die Wünsche und

Träume für Europa waren vielfältig. Einig waren sich alle: Es

geht nur gemeinsam! Die Bilder der Jugendlichen sind

durchaus kritisch und dennoch hoffnungsvoll. Und die

Leinwänder könnten sprechen. In die Bilder wurden QR-

Codes integriert, hinter denen sich kurze Flimclips

verbergen. In den Filmen erzählen die Jugendlichen etwas

über sich und ihr Bild. Neben den Berliner Leinwänden

waren auch Bilder von Kindern aus Hessen und Thüringen

zu sehen. Ein herzlichen Dankeschön für die

unbürokratische Hilfe der GESOBAU. Bilder

Art Wall in Hessen - ein Erfolg

Das bunte Band der Vielfalt zieht sich auch durch Hessen.

Am 10. Mai 2018 gestalteten zum Beispiel Teilnehmende

aller Generationen im „Jugendpark der Kulturen“ in Eltville

ihre Träume von Europa auf Leinwänden. Ein weiterer

Workshop fand während der Rosentage am 2. und 3. Juni

2018 in Etville statt. Ein Teil der Kunstwerke werden zum

Kunstfest in Pankow präsentiert. DIe Koordination und

Organisation in Hessen haben Axel und Sabine Sperl

übernommen. Ihnen herzlichen Dank dafür!  Die

Workshops wurden vom Hessischen Ministerium für

Wissenschaft und Kunst gefördert. Bilder 

Kunstfest Pankow 2018

Sie sind herzlich eingeladen! Am 09. und 10. Juni 2018

präsentieren wir die Ergebnisse der DELPHIC ART WALL im

Schlosspark Pankow. Im Garagenhof werden die Leinwände

der Schüler*innen zu sehen sein. Darüberhinaus sind Sie

eingeladen, selbst Ihren Traum von Europa auf Papier zu

malen. Sie können vor Ort ein Video drehen und Teil der

DELPHIC ART WALL werden!

https://www.denkmaltheater.de/kunstfest-2018 

DELPHIC ART WALL in Erfurt

Auch die Erfurter beteiligen sich an der DELPHIC ART WALL.

Die Kulturagentin Uta Schunk und Traumzauberbaummutti

Monika Erhardt-Lakomy haben Kinder und Künstler*innen

auf den Domplatz am 08. Juni 2018 eingeladen, ihren Traum

von Europa auf Traumblätter und die Leinwände zu

zaubern. Im Herbst wird das Projekt dann weitergeführt,

und viele kleine Menschen zaubern ihren Traum auf ein

Blatt.

Die Leinwände treffen ein

Die ersten Leinwände und Filme der Schüler*innen aus

Berlin sind eingetroffen. Es sind großartige Bilder. Der Spaß

und Motivation ist jedem Bild anzusehen! Sie werden auf

dem Kunstfest Pankow im Juni 2018 öffentlich präentiert.

Ein paar Eindrücke finden sich bereits in der Galerie.

Ein Festival der Kreativität auf der ITB

Am 10. und 11. März trafen sich fast 40 Jugendliche aus vier

Berliner Schulen, um auf der ITB Berlin ihre Träume von

einem zukünftigen Europa auf Leinwände zu gestalten. Es

war eine tolle Zeit, denn die Jugendlichen konnten in den

Messehallen einmal um die Welt reisen und Eindrücke vom

Land und den Kulturen bekommen. Insgesamt entstanden

sieben ART WALL Elemente, die am Sonntag während des

großen ITB-Finales auf der Bühne und in Foyer des Palais

am Funkturm präsentiert wurden. Gemeinsam mit dem

Estnischen Botschafter Dr. Mart Laanemäe berichtete

Projektleiter Daniel Schmöcker über die Arbeit mit den

Schüler*innen und über die bevorstehenden

Veranstaltungen im Rahmen des Europäischen

Kulturerbejahres 2018. Einen herzlichen Dank an die ITB,

die Senatsveraltung für Kultur und Europa und allen

Unterstützer*innen, die diese beiden Workshoptage

ermöglichten.

 

Workshop für Multiplikator*innen

Am 22. Februar 2018 treffen sich die Lehrer*innen und

Betreuende der teilnehmenden Schulen zum ersten Mal.

Gemeinsam erarbeiten sie individuelle Umsetzungs-

möglichkeiten für ihre Schulen. Gleichzeitig werden sie ganz

praktisch selbst tätig werden und ihre Träume von Europa

gestalten. Nur das eigene Erleben von Kreativität, lässt die

Begeisterung wachsen.

   
Pressemitteilung Pressemitteilung

Erste Schulen machen mit!  

Schon vor dem Start der Kampagne am 4. Oktober 2017 haben erste Berliner Schulen ihre Beteiligung an der DELPHIC ART WALL signalisiert. Über diese Resonanz freuen wir uns sehr. Ein offizieller Aufruf an die Schulen erfolgt in Kürze.
Programm Programm

Europäisches Parlament übernimmt

Schirmherrschaft der Ersten Europäischen

Delphiade

Im Jahre 2018 finden im griechischen Delphi die ersten kontinentalen Delphischen Spiele statt. Die Kulturspiele, bei denen Kulturschaffende aus ganz Europa in den sechs Delphischen Kunstkategorien ihre regionale Kultur präsentieren werden, stehen unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlamentes. Organisator, in enger Zusammenarbeit mit griechischen Partnern und Institutionen, ist der Internationale Delphische Rat (IDC), der 1994 in Berlin gegründet wurde. In Deutschland starten die Vorbereitungen auf die Spiele mit dem multimedialen Kunst- & Kulturprojekt „DELPHIC ART WALL“ am 4. Oktober 2017 in Berlin im Beisein von Schirmherr Dr. Klaus Lederer.  

Workshop für Schüler*innen auf der ITB

Wir freuen uns, dass die ITB Berlin die DELPHIC ART WALL

unterstützt, in dem sie die Gestaltung zweier Workshops

mit Berliner Schulen ermöglicht. Am 10. und 11. März 2018

werden ca. 40 Jugendliche in der Halle 4.1 ihre Träume von

Europa kreativ auf die Leinwand bringen. Schauen Sie gern

vorbei (10.00 - 14.00 Uhr).   

Projektaufruf an Schulen

Am 29.11.2017 gingen ganz offiziell die Einladungen zur Projektbeteiligung an die Berliner Schulen raus. Wir sind auf die Rückmeldungen gespannt und freuen uns auf viele motivierte Schüler*innen und Lehrkräfte! Interessierte Schulen können sich einfach mit der ausgefüllten Absichtserklärung anmelden. Anmeldeschluss ist der        10. Januar 2018.

ART WALL erreicht Thüringen

Das ART WALL Projekt findet in seiner Idee und Konzeption erste Fans im Bundesgebiet. In Erfurt wird Monika Erhardt in Kooperation mit der Kulturagentin Uta Schunk mit Grundschulkindern den „Traumzauberbaum“ inszenieren. Dabei malen die Kinder - ähnlich wie die Jugendlichen auf Leinwände - ihre Träume auf Traumblätter. Im Juni 2018 werden diese Traumblätter im Schlosspark in Pankow gemeinsam mit der ART WALL zu sehen sein. Ein tolles kreatives Projekt, das noch finanzielle Unterstützer sucht.

DELPHIC ART WALL offiziell gestartet

Am 4. Oktober 2017 wurde die DELPHIC ART WALL offiziell der Öffentlichhkeit und der Presse vorgestellt. Im feierlichen Rahmen des historischen Saals der Bundesakademie für Sicherheitspolitik fanden etwa 80 Vertreter*innen aus Politik und Gesellschaft zusammen, um das Projekt aus der Taufe zu heben. Sowohl Berlins Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa, Dr. Klaus Lederer, als auch seine Exzellenz der Estnische Botschafter, Dr. Mart Laanemäe, betonten die Bedeutung der Kultur für das friedliche Zusammenleben in Europa und das häufig ungenutzte Potenzial der Kultur. Daher unterstrich Dr. Lederer als Schirmherr der DELPHIC ART WALL, das kreative Potenzial des Projektes als Zeichen der Jugendlichen für die kulturelle Vielfalt Europas.  Projektleiter Daniel Schmöcker vom Rosa-Luxemburg- Gymnasium beschrieb das Projekt im Interview mit Ulrike Scheffer (Tagesspiegel) als Spiegel und Fernglas, dass die Jugendlichen mit ihren Bildern sein werden. Zudem brachte er seine Freude zum Ausdruck, dass bereits andere Bundesländer (z.B. Thüringen und Brandenburg) großes Interesse am DELPHIC ART WALL Projekt haben Im Rahmen der Auftraktveranstaltung wurde das Rosa-Luxemburg- Gymnasium vom International Delphic Council als weltweit erste „Delphische Schule“ ausgezeichnet. Die musikalische Umrahmung der Auftaktveranstaltung übernahm denn auch die Junior-Big-Band des Rosa-Luxemburg- Gymnasiums unter der Leitung von Burkard Fabian.

Auftakt der DELPHIC ART WALL am  4.

Oktober 2017 in Berlin 

In Vorbereitung auf die Erste Europäische Delphiade 2018 wird am 4. Oktober 2017 das multimediale Kunst- und Kulturprojekt „DELPHIC ART WALL“ der Öffentlichkeit präsentiert. Im Beisein von Schirmherr Dr. Klaus Lederer   stellen Schüler*innen des Rosa-Luxemburg-Gymnasiums Teile der DELPHIC ART WALL vor und laden Kinder und Jugendliche ein, sich an diesem innovativen Kulturprojekt zu beteiligen. Die Veranstaltung findet am historischen Ort - der Bundesakademie für Sicherheit - in Berlin Pankow statt.

DELPHIC ART WALL ist Leuchtturmprojekt

des Europäischen Kulturerbejahres 2018  

Das Europäische Kulturerbejahr 2018 wirft seine Schatten voraus. Die DELPHIC ART WALL ist nun ein Vorzeigeprojekt auf der offiziellen Internetpräsenz des Europäischen Kulturerbejahres 2018 (www.sharingheritage.de). Auf der Plattform finden sich zahlreiche Informationen rund um das Kulturerbejahr.     
SHARING HERITAGE SHARING HERITAGE Projektaufruf an Schulen Projektaufruf an Schulen Absichtserklärung Absichtserklärung Workshopbilder Workshopbilder Zeitungsbericht Zeitungsbericht
© International Delphic Council / IDC 2017

Aktuelles

Auf nach Griechenland

Im Augenblick laufen die Vorbereitungen für die Delphiade in

Athen & Delphi. Auch drei ART WALL-Leinwände von Berliner

Schüler*innen werden in Griedenland vertreten sein. Zur Sicherheit

haben wir die wertvollen Originalbilder auf separate Banner

drucken lassen, die dann auch in Delphie als kultureller Gruß

verbleiben. 

Tag der Einheit - Einheit der Vielfalt

Auch am 3. Oktober hatten Kinder aus Berlin die Möglichkeit, ihre

Träume auf Leinwänden zu bannen. Der Tag der deutschen Einheit

bot eine gute Erinnerungsmöglichkeit, was sich in den letzten

Jahren verändert hat und wie vielfältig das Leben ist.

Die ART WALL verbindet Religionen

Am 08.09.2018 fand das „Fest der Kirchen“ auf dem Berliner

Alexanderplatz statt, das schließlich in die „Nacht der Religionen“

mündete. Große und kleine Menschen malten ihren Traum von

Europa auf eine der Leinwände. Große und kleine Künstler waren

am Werk und machten deutlich, dass die Kunst auch Religionen

verbinden kann. Eine farbenfrohe Hoffnung! Bilder

„Wir erben!“ - farbenfroher Summit

Zum Abschluss des ECHY Summit 2018 fand am 24.06.2018 ein

Mitmachfest auf dem Gendarmenmarkt in Berlin statt. Zahlreiche

Projekte, Initiativen und Institutionen präsentierten sich bei recht

wechselhaftem Wetter vor der historischen Kullisse des

Schauspielhauses. An unserem Projektstand waren nicht nur einige

Ergebnisse der Berliner Schüler*innen zu sehen, sondern Kinder

und Erwachsene waren eingeladen, selbst zu malen. Unser

Schirmherr  Dr. Klaus Lederer besuchte am Nachmittag unseren

Stand und war über die Bilder und den Fortschritt des Projektes

sehr erfreut. Großes Lob und Anerkennung bekamen wir von der

griechischen Kulturministerin Lydía Koniórdou, die ebenfalls an

unserem Stand zu Gast war. Galerie

Ein buntes Bild der Zukunft

„Was für ein großartiges Potenzial! Wow!“, so eine Besucherin, die

an Wochenende auf dem Kunstfest Pankow die Ergebnisse der

Schüler*innen aus Berlin bestaunte. Im Garagenhof des

Schlossparks Pankow wurden die über 25 Bilder (jeweils

1,18x1,80m) ausgestellt. Die Wünsche und Träume für Europa

waren vielfältig. Einig waren sich alle: Es geht nur gemeinsam! Die

Bilder der Jugendlichen sind durchaus kritisch und dennoch

hoffnungsvoll. Und die Leinwänder könnten sprechen. In die Bilder

wurden QR-Codes integriert, hinter denen sich kurze Flimclips

verbergen. In den Filmen erzählen die Jugendlichen etwas über sich

und ihr Bild. Neben den Berliner Leinwänden waren auch Bilder

von Kindern aus Hessen und Thüringen zu sehen. Ein herzlichen

Dankeschön für die unbürokratische Hilfe der GESOBAU. Bilder

Art Wall in Hessen - ein Erfolg

Das bunte Band der Vielfalt zieht sich auch durch Hessen. Am 10.

Mai 2018 gestalteten zum Beispiel Teilnehmende aller

Generationen im „Jugendpark der Kulturen“ in Eltville ihre Träume

von Europa auf Leinwänden. Ein weiterer Workshop fand während

der Rosentage am 2. und 3. Juni 2018 in Etville statt. Ein Teil der

Kunstwerke werden zum Kunstfest in Pankow präsentiert. DIe

Koordination und Organisation in Hessen haben Axel und Sabine

Sperl übernommen. Ihnen herzlichen Dank dafür!  Die Workshops

wurden vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst

gefördert. Bilder 

Kunstfest Pankow 2018

Sie sind herzlich eingeladen! Am 09. und 10. Juni 2018 präsentieren

wir die Ergebnisse der DELPHIC ART WALL im Schlosspark Pankow.

Im Garagenhof werden die Leinwände der Schüler*innen zu sehen

sein. Darüberhinaus sind Sie eingeladen, selbst Ihren Traum von

Europa auf Papier zu malen. Sie können vor Ort ein Video drehen

und Teil der DELPHIC ART WALL werden!

https://www.denkmaltheater.de/kunstfest-2018 

DELPHIC ART WALL in Erfurt

Auch die Erfurter beteiligen sich an der DELPHIC ART WALL. Die

Kulturagentin Uta Schunk und Traumzauberbaummutti Monika

Erhardt-Lakomy haben Kinder und Künstler*innen auf den

Domplatz am 08. Juni 2018 eingeladen, ihren Traum von Europa

auf Traumblätter und die Leinwände zu zaubern. Im Herbst wird

das Projekt dann weitergeführt, und viele kleine Menschen zaubern

ihren Traum auf ein Blatt.

Die Leinwände treffen ein

Die ersten Leinwände und Filme der Schüler*innen aus Berlin sind

eingetroffen. Es sind großartige Bilder. Der Spaß und Motivation ist

jedem Bild anzusehen! Sie werden auf dem Kunstfest Pankow im

Juni 2018 öffentlich präentiert. Ein paar Eindrücke finden sich

bereits in der Galerie.

Ein Festival der Kreativität auf der ITB

Am 10. und 11. März trafen sich fast 40 Jugendliche aus vier

Berliner Schulen, um auf der ITB Berlin ihre Träume von einem

zukünftigen Europa auf Leinwände zu gestalten. Es war eine tolle

Zeit, denn die Jugendlichen konnten in den Messehallen einmal um

die Welt reisen und Eindrücke vom Land und den Kulturen

bekommen. Insgesamt entstanden sieben ART WALL Elemente, die

am Sonntag während des großen ITB-Finales auf der Bühne und in

Foyer des Palais am Funkturm präsentiert wurden. Gemeinsam mit

dem Estnischen Botschafter Dr. Mart Laanemäe berichtete

Projektleiter Daniel Schmöcker über die Arbeit mit den

Schüler*innen und über die bevorstehenden Veranstaltungen im

Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018. Einen herzlichen

Dank an die ITB, die Senatsveraltung für Kultur und Europa und

allen Unterstützer*innen, die diese beiden Workshoptage

ermöglichten.

 

Workshop für Multiplikator*innen

Am 22. Februar 2018 treffen sich die Lehrer*innen und Betreuende

der teilnehmenden Schulen zum ersten Mal. Gemeinsam

erarbeiten sie individuelle Umsetzungs-möglichkeiten für ihre

Schulen. Gleichzeitig werden sie ganz praktisch selbst tätig werden

und ihre Träume von Europa gestalten. Nur das eigene Erleben von

Kreativität, lässt die Begeisterung wachsen.